Vom Hintergrund ins Scheinwerferlicht: Früher, als Rhonda noch die Trashmonkeys waren, stand Milo Milone als Bassistin hinten auf der Bühne. Das kann sich, wer die Band heute live erlebt, kaum mehr vorstellen, denn längst ist sie als Sängerin der  Fixpunkt der Band geworden. Mit ihrer ausdrucksvollen Stimme und ihrer langen, blonden Mähne sorgt Milone dafür, dass niemand Rhonda überhören oder übersehen kann. Zusammen mit ihren vier Kumpanen bekommt sie es immer wieder hin, berührenden Soul mit coolen Grooves zu verbinden. Das Verkopfte anderer deutscher Bands fehlt Rhonda völlig – was nicht nur die Fans überzeugt, sondern auch berühmte Kollegen wie Paul Weller, den Modfather persönlich.

Termine und Tickets

Der Beitrag Rhonda erschien zuerst auf kulturnews.de