Gerade mal zwei Monate sind vergangen, seitdem Prinz Pi das Doppelalbum „Zwei Gehirnhälften“ angekündigt hatte. Eine Hälfte des Albums wollte der Berliner Rapper unter seinem aktuellen Namen veröffentlichen, die andere unter seinem alten Pseudonym Prinz Porno. Nun scheinen alle Pläne über den Haufen geworfen: Auf Instagram teilte Pi gestern mit, dass schon bald ein Album mit dem Titel „Mit Abstand“ erscheinen werde, Künstlername: Prinz Porno. Die Veröffentlichung ist auf den 25. Oktober datiert, in Kürze sollen jedoch schon die ersten zwei Singles der Platte veröffentlicht werden.

Für Fans des Rappers gleicht die Rückkehr zum alten Pseudonym einer kleinen Sensation: Die letzte Platte, die das Berliner Urgestein als Prinz Porno veröffentlicht hat, stammt aus dem Jahr 2005. Weil der Name den Rapper nach eigenen Angaben zu sehr in die Ecke des Proll- und Gangsterrap drängte, folgte 2006 die Umbennenung in Prinz Pi.

Mit der Änderung des Namens verschob sich aber auch die musikalische Ausrichtung: Anstelle von Punchlines und Battlerap widmete sich Pi vermehrt privaten und sozialkritischen Inhalten. Ob die Verwendung des alten Pseudonyms auch mit einer Rückkehr zum alten Sound des Musikers bedeutet, bleibt abzuwarten.

Der Beitrag Neue Platte, altes Pseudonym: Prinz Pi veröffentlicht neues Album als Prinz Porno erschien zuerst auf kulturnews.de