Der Gitarrist ist der Meinung, dass Künstler sich nicht öffentlich gegen den US-Präsidenten äußern sollten. Er habe zudem eine allgemeine Abneigung gegen Politik

Es ist schon lange üblich, dass Künstlerinnen und Künstler ihre Plattform nutzen, um sich politisch zu äußern, oder sich durch ihre Musik mit politischen Themen auseinandersetzen. Aretha Franklin war neben ihrer Tätigkeit als Sängerin eine aktive Bürgerrechts-Aktivistin, insbesondere während der Civil-Rights-Bewegung. Axl Rose kritisiert den amerikanischen Präsidenten regelmäßig auf Twitter. Sogar Taylor Swift äußerte sich…