"Feminismus für die 99%" von Cinzia Arruzza, Tithi Bhattacharya und Nancy Fraser (Foto: Elisabeth Demuth)

Im Radio:
30. September bis 6. Oktober 2019

INTRO AYSCHE

Fazit von Jörg Petzold:
„Die Diskrepanz zwischen global spürbaren Krisen und den Lösungsansätzen unserer sogenannten politischen Entscheidungsträger*innen ist täglich spürbar. In meiner privilegierten Blase sitzend, macht mich das zwar traurig und wütend, aber ich bekomme wenig mit von den kraftvollen Bewegungen in anderen Erdteilen – die oft von Frauen geführt werden.
Dieses großartige Manifest richtet den Blick auf diese Kräfte und Ansätze, verknüpft sie untereinander und mit der Forderung der Radikalisierung des Feminismus.
Überzeugt mich, begeistert mich und gehört meiner Meinung nach in jeden Haushalt, der sich über Alternativen den Kopf zerbricht.“

Hörproben (aus rechtlichen Gründen nur 7 Tage online):

„Feminismus für die 99%“ gelesen von Jörg Petzold (1/6)
„Feminismus für die 99%“ gelesen von Jörg Petzold (2/6)
„Feminismus für die 99%“ gelesen von Jörg Petzold (3/6)
„Feminismus für die 99%“ gelesen von Jörg Petzold (4/6)
„Feminismus für die 99%“ gelesen von Jörg Petzold (5/6)
„Feminismus für die 99%“ gelesen von Jörg Petzold (6/6)

Redaktion

Jörg Petzold
Spezialgebiet: Lesen und lesen lassen.

… zum Profil

Redaktion/Moderation

Aysche Wesche
Wortredaktion
Spezialgebiet: Stadtleben, Politik und Kultur.
… zum Profil