Beim Kauf eines Mikrofons stehen Ihnen im Internet eine große Anzahl unterschiedlicher Modelle gegenüber.

Ein Mikrofon steht für die Verstärkung akustischer Signale oder zur Zuführung eines Tonträgers bereit. Das Mikrofon empfängt sämtliche Töne und wandelt diese in elektrische Signale um. Dadurch besteht die Option, Klangereignisse einem größeren Publikumskreis zu präsentieren. Durch eine Digitalisierung oder Speicherung auf Tonträger wird eine Konservierung der akustischen Ereignisse möglich.

Über ein Membran werden die Schallwellen von einem Mikrofon entgegengenommen. Diese Signale erhalten in einem additionalen technischen Ablauf eine Verstärkung. Danach werden die Töne sofort über Lautsprecher aufgegeben oder aufgezeichnet. Vielfach werden die Prozesse zum gleichen Zeitpunkt behandelt. Neue Technologie verdrängte alte Entwürfe und die Erwartungen an Mikrofone stieg immer weiter. Das Kohlemikrofon war über zahlreiche Jahrzehnte die Nummer eins in der Telekommunikation und in der Filmindustrie. In der heutigen Zeit ist es fast nicht mehr vorhanden und wurde vom Elektretmikrofon ersetzt.

Die überwiegende Vielzahl der Mikrofone verarbeiten für das menschliche Ohr einen Frequenzbereich von 16000 bis 20000 Hertz. Die Übertragung des Schalls erfolgt über ein Medium. Üblicherweise ist das Medium die Luft. Keine Tonübertragung ist ohne ein Medium wie Luft oder Wasser möglich.

Daten und Fakten zum Mikrofon

Die Distanz zum Mikrofon ist entscheidend für die Qualität der Tonaufnahme. Befindet sich das Mikrofon in einer größeren Distanz zur Schallquelle, wird die Aufnahme durch den Raumklang gesteigert. Beispielsweise in einer Kirche ist die Distanz von geringem Methan zum Sprecher zu voluminös für eine perfekte Verständigung.

Das Areal, in dem der reflektierte Schall die gleiche Größe wie das unverzüglich auf das Mikrofon eingehende Tonsignal aufweist, wird als hallradius definiert. Eine negative Auswirkung bereitet eine zu nahe Distanz. Klopfgeräusche oder die Steigerung tiefer Frequenzen sind die Antwort.

Diverse Punkte nehmen Einfluss auf die Klangqualität einer Tonaufnahme. Hierzu zählen die Selektion des passenden Mikrofons und die Anordnung des Mikrofons im Raum. Dieser Vorgang wird als Mikrofonierung bezeichnet.

Einsatz und Positionierung

Mangelhafte Erdung ist meistens der Grund für brummende Geräusche. Eine nicht präzise Abschirmung des Mikrofonkabels oder ein in der Nähe des Kabels befindlicher Sender verursacht diese Störgeräusche. Unerwünschte Rückkopplungen sind vermeidbar, wenn das Mikrofon sehr nah an der Schallquelle und in weiter Distanz von Lautsprechern aufgestellt wird. Sehr selten werden Störgeräusche durch die symmetrische Signalübertragung bei edlen Mikrofonen mit XLR-Ausgang erzeugt. Besonders anfällig für Störungen sind billige Mikrofone mit einer unsymmetrischen Audiosignalausgabe. Diese Mikrofone besitzen meistens Cinch- oder Klinkenstecker. Falls Klinkenstecker im Studiobereich zum Einsatz kommen, sollten sie einen Durchmesser von 6,35 Millimeter aufweisen. Im Consumerbreich werden Klinkenstecker mit einem Durchmesser von 2,5 und 2,5 Millimeter wegen der minimalen Baugröße bevorzugt.

Welche Mikrofonarten werden angeboten?

Ein bedeutendes Differenzierungsmerkmal und Kriterium für die Auswahl stellt die Richteigenschaft eines Mikrofons dar. Sämtliche Töne werden aus jeder Ecke mit der gleichen Sensibilität empfangen. Die Verarbeitung erfolgt über omnidirektionale Mikrofone.

Bestimmte Raumareale bevorzugen Richtmikrofone. Die Formation des Mikrofons und auch die Bereitstellung der Mikrofoneinheit bestimmt die Richtwirkung. Ein Bündelungsfaktor umschreibt die Stärke der Richtwirkung. Das bestimmte räumliche Areal für die Hervorhebung eines Mikrofons wird durch Begriffe wie Niere, breite Niere, Superniere, Hyperniere, Keule, Acht und Kugel bezeichnet.

Sämtliche Töne aus allen Richtungen werden gleichmäßig durch ein Druckmikrofon aufgenommen und verfügt dadurch über die Eigenschaft einer Kugel. Der überwiegende Teil der Elektretmikrofone, die in Telefonen und Headsets zur Anwendung kommen, stehen als Druckmikrofone zur Verfügung.

Räume mit schlechten akustischen Charakteristiken können eine Präparation vor der Tonaufnahme erhalten, falls die Option am Aufnahmeort besteht. Ein bestimmter Nachhall gehört zu einem natürlichen Raumklang. Der zu intensive Nachhall oder nicht wünschenswerte Nebengeräusche sorgen für eine Beeinträchtigung der Tonqualität. Bei einer Aufnahme. Bei der Nutzung von Ansteckmikrofonen sollten keine Geräusche durch reibende Kleidungsstücke auf das Mikrofon übermittelt werden.

Welche Mikrofone eignen sich für Bands?

Es spielt keine Rolle, ob ein Funkmikrofon, Lavalier Mikrofon oder ein Kondensatormikrofon auf der Bühne eingesetzt wird. Für einen optimalen Sound ist die richtige Nutzung des Mikrofons im kompletten Umfeld der Bühne maßgebend.

Die Mikrofonierung

Die typischen Mikrofonierungsweise bedeutet, sehr nah an der Schallquelle zu stehen und das Mikrofon auf die Schallquelle zu richten, die abgebildet werden soll. Der Griff zeigt in die Richtung des Schalls, die nicht mit diesem Mikro aufgefangen werden sollen. Diese dynamischen Bühnenmikrofone besitzen die Eigenschaft einer Niere. Kondensatormikrofone werden bevorzugt für akustische Instrumente, Becken und Gesang eingesetzt. Der Geschmack und auch der klassische Sound des abzunehmenden Instruments ist entscheidend.

Manchmal ist es lohnenswert, mit ungewohnter Mikrofonierungstechnologie zu arbeiten. Damit lassen sich ungewöhnliche und einmalige Sounds kreieren. Hin und wieder werden gerade für diesen Augenblick die geeigneten Resultate erzielt, die anderweitig nur schwer erreichbar sind.

Niere- oder Hyper-/Superniere

Mikrofone für den Bühnengesang werden in zwei Typen eingeordnet. Niere oder Hyper-/Superniere. Hin und wieder werden zwischen zwei Acts Mikrofone gewechselt, ohne jedoch eine Positionsänderung der Monitore. Der unempfindliche Bereich beim Nierenmikro befindet sich genau entgegengesetzt zur Richtung des Einsprechens. Der Stecker oder Mikrofonschaft zeigt sofort in diese Richtung. Für die höchste Sicherheit beim Feedback ist dies die beste Position für den Monitorlautsprecher.

Welches Mikrofon für diverse Einsatzgebiete?

Einige Mikrofone haben sich mittlerweile für manche Anwendungen als Standard gebildet.

Mikrofon für Vocals

  • ELectrovice RE 20
  • Shure SM 58
  • Neumann U 87
  • Shure SM7B
  • Audio-Technica 4050
  • Rode NT2A

Mikrofon für akustische Gitarre

  • Oktava MC012
  • Rode NT1
  • AKG 414
  • AKG C451B
  • Neumann KM184

Mikrofon für Gitarrenverstärker

  • Sennheiser MD 421
  • AKG 414
  • Shure SM 57
  • Shure SM 58
  • Sennheiser E609
  • Neumann U87
  • Electrovoice RE 20

Mikrofon für Dick Drum

  • Electrovoice RE20
  • AKG D112
  • Sennheiser E602
  • Shure Beta 52

Mikrofon für Bassverstärker

  • Shure SM7B
  • Neumann Fet 47
  • Electrovoice RE 20
  • AKG D112
  • Shure SM 57

Mikrofon für Snare Drum

  • Shure SM 57
  • Sennheiser MD 421
  • Rode NT-4
  • Neumann KT 184
  • Technica 3035

Mikrofon für die Toms

  • Sennheiser MD 441
  • Sennheiser MD 421
  • Shure SM 57

Mikrofon für die Overheads

  • SE Electronics SE 3
  • AKG 114
  • Rode NT-4
  • Neumann KM 184
  • Technica 3035

Mikrofone für YouTuber

Bei der Aufnahme von Videos sind nicht nur Kameras wichtig. Neben einem deutlichen Bild ist ein guter Ton von Bedeutung. Nachstehend finden Sie die besten Mikrofone mit einem guten Sound und zu einem akzeptablen Budget.

Das Einsteigermodell: Rode VideoMic GO

Bei der Aufnahme von Videos sind nicht nur Kameras wichtig. Neben einem deutlichen Bild ist ein guter Ton von Bedeutung. Nachstehend finden Sie die besten Mikrofone mit einem guten Sound und zu einem akzeptablen Budget.

  • Keine Batterien oder Akkus erforderlich (Strom erhält das Mikrofon durch die Kamera)
  • eingebaute Schwinghalterung schirmt störende Geräusche der Kamera ab
  • eingebauter Blitzschuh-Adapter zur leichten Montage
  • minimales Gewicht von 73 Gramm
  • Günstiger Preis

Das Leichtgewicht: Sennheiser MKE 400

  • Edles Metallgehäuse
  • Mit 13 cm sehr klein
  • Eingebaute Schwinghalterung schirmt störende Geräusche der Kamera ab
  • Leichte Montage des eingebauten Blitzschuh-Adapters
  • Minimales Gewicht von 60 Gramm
  • Integrierte Filter gegen Windgeräusche
  • Nur wenige seitliche Aufnahmen der Nebengeräusche durch die Keulen-Eigenschaft
  • Einstellbare Sensibilität je nach Distanz der Schallquelle
  • Fest verbautes Klinkenkabel
  • Extra Batterie/Akku (AAA) ist erforderlich

Mikrofon für Zuhause: Rode M3

  • Gute Qualität des Klangs
  • Edle Metallverarbeitung
  • Regulierbarer Hochpassfilter und Vordämpfung
  • Atemberaubendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • 9V Blockbatterie ist erforderlich

Der Profi: Rode NT1-A

  • Populär durch fast kein Eigenrauschen
  • Hervorragender Klangereignisse
  • (Semi) Profi Qualität
  • Lieferumfang enthält Popschutz und Spinne
  • Edle Metallverarbeitung
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Zwingend erforderlich ist ein Audio Interface
  • Das mit großer Differenz teuerste Gerät in dieser Auflistung

Der Allrounder: AKG C100S MK IV

  • Bekannt durch seine Flexibilität
  • Die Niereneigenschaft kann mit dem beigefügten Aufsatz zu einer Superniere errichtet werden
  • Justierbarer Hochpassfilter und Vordämpfung
  • Edle Metallverarbeitung
  • Beim Wechsel der Batterie oder des Aufsatzes ist maximale Vorsicht notwendig. Leicht können Mikrofonkapsel und mehrere freiliegende Kabel beschädigt werden.

Worauf ist beim Kauf eines Mikrofons zu achten?

Bei einem Mikrofon für Reportagen ist ein Gerät notwendig, welches über eine hohe Belastbarkeit verfügt und auf die menschliche Stimme assimiliert ist. Empfehlenswert ist für diesen Einsatz ein dynamisches Druckmikrofon. Für die Aufnahme von Musikinstrumenten ist ein Mikrofon mit der Abstimmung des Frequenzbereiches vom Musikinstrument zu selektieren. Für ein Schlagzeug eignet sich ein anderes Mikrofon als für eine Violine.

Ein additionaler Punkt stellen die Aufnahmen im eigenen Musikstudio mit Hilfe des Computers oder für Bühnenauftritte dar. Kondensatormikrofone sind für Aufnahmen mit einer Studio-Software empfehlenswert, da sie eine maximale Klangtreue präsentieren. Durch die stationäre Nutzung der Mikrofone stellt die höhere Sensibilität für Erschütterungen und Körperschall kein Problem dar.

Vorteilhaft sind Mikrofone, die sich auf der Bühne einfach greifen und Stative befestigen lassen. Handmikrofone oder Ansteckmikrofone eigenen sich für Videoaufnahmen. Ansteckmikrofone können unsichtbar am Körper angesteckt werden und bieten den Pluspunkt, dass beim Moderieren oder Singen beide Hände frei bleiben. Zahlreiche Sänger und Sprecher nutzen ebenfalls drahtlose Headsets als hilfreiche Assistenten. Das Audiosignal wird über einen am Körper befindlichen Sender an das Empfangsgerät weitergeleitet.

Auf das Gewicht und auf das Handling ist beim Kauf eines Mikrofons zu achten. Beim Handmikrofon kann ein hohes Gewicht eine spätere Ermüdung darstellen. Auf der anderen Seite deutet es auf eine robuste Konstruktion hin. Problemlos sollte sich ein Handmikrofon in das Mikrofonstativ positionieren und wieder entfernen lassen.

Wichtig ist das Mikrofonkabel und der Mikrofonstecker für die Klangqualität. Die Aufnahme kann durch schlechte Abschirmung oder ungenügende Entstörung beeinträchtigt werden. Mit der steigenden Länge des Mikrofonkabels erhöht sich die Anfälligkeit für Störsignale.

Die Mikrofonempfindlichkeit zeigt an, wann eine dynamische Signalverarbeitung erfolgt. Je voluminöser die Membran eines Mikrofons, umso höher ist die Möglichkeit für eine rauschfreie Aufnahme von geräuscharmen Schallquellen. Das Rauschen entsteht durch den voluminöseren elektrischen Innenwiderstand.

Notwendiges Zubehör

Ein edles Mikrofonkabel ist für die Übertragung eines hochwertigen Audiosignals erforderlich. Für eine Verarbeitung des Signals mit hoher Qualität sind Mikrofonkabel mit XLR-Anschluss erste Wahl. Im professionellen Bereich ist XLR Standard und wird von Podcastern und Hobbymusikern genutzt. Für den Anschluss des Mikrofons mit XLR-Ausgang direkt mit dem Computer ist ein Kabel mit integriertem Audio-Digital-Konverter und USB-Anschluss zu selektieren.

Sprecher und Sänger erhalten freie Hände durch die Nutzung eines Mikrofonstativs. Dadurch ist ein gleichzeitiges Gitarre spielen und singen möglich. Ein simples Handling und eine hohe Stabilität ist wichtig.

Ein minimaler Anschaffungspreis und einen hohen Nutzen erzeugt ein Popschutz. Das Vorsatzteil für Studiomikrofone ist bei der Installation des Mikrofons ein unverzichtbares Teil des Zubehörs.

Für Studioaufnahmen sollte eine Spinne nicht fehlen. Durch ein niedrigeres Investment sorgt die Spinne beim Mikrofon für eine elastische Aufhängung und erhält Schutz vor Vibrationen und nicht gewünschten Resonanzen.

Eine Phantomspeisung ist für sämtliche Kondenstormikrofone und Elektretmikrofone erforderlich. Erfolgt die Kreation der Phantomspeisung nicht über ein Mischpult, liefert ein Phantomspeisegerät die notwendige Spannung von 48 Volt.

Diverse Hersteller bieten geeignete Koffer und Taschen für den Transport von Mikrofon und Zubehör. Ein Schultergurt mit Tasche steht oftmals für Mikrofonstative zur Verfügung. Sämtliche Behälter für den Transport sollten einen entsprechenden Schutz vor Erschütterungen bieten und wasserdicht sein.

Produktauswahl