Du möchtest dir einen Lautsprecher kaufen? Tongenuss erklärt dir, worauf du bei deinem Lautsprecher achten solltest und welche Unterschiede es gibt. 

Nutze das Inhaltsverzeichnis, um direkt zum passenden Abschnitt zu springen.

Standlautsprecher
Standlautsprecher

Lautsprecher müssen elektrische Signale in Schall umwandeln. Es gibt unterschiedliche Lautsprecherarten, in Wohnräumen kommt meist der Standlautsprecher zum Einsatz, bei diesem sollte man aufpassen, dass er mindestens 50 Zentimeter von der Wand platziert wird, sonst ist es möglich, dass der Lautsprecher anfängt zu dröhnen und der gute Klang ist dahin.

Solch ein Standlautsprecher sollte man nur dort platzieren, wo man auch ausreichend Platz hat. 

Was ist bei einem Lautsprecher zu beachten?

Der Einsatzzweck entscheidet über die Wahl des Lautsprechers. Wenn man nur Musik wiedergeben möchte, dann ist der Stereolautsprecher sehr sinnvoll.

Wenn aber Filmtöne wiedergegeben werden sollen, dann macht das Surround-System am meisten Sinn.

Auch die Drahtlos Verbindung ohne Kabel ist heutzutage voll im Trend. Man kann die Geräte mit Notebook, MP3-Player oder Mobiltelefon verbinden und alles wiedergeben, was man möchte.

Hier spielt natürlich die Reichweite und Latenz (Verzögerung) einen entscheidenden Faktor.

Je nach Geschmack und Erwartung unterscheidet sich das empfinden, deshalb sollte man vor dem Kauf die Lautsprecher persönlich austesten. Kriterien wie Wirkungsgrad, Wattzahl und Impedanz sollten in die Kaufentscheidung mit einfließen.

  • Was möchtest Du ĂĽber Deinen Lautsprecher abspielen?
  • Möchtest Du Deinen Lautsprecher mitnehmen?

Bei kleineren Geräten wird man immer wieder Probleme mit dem Bass bekommen. Das muss aber nicht heißen, dass man mit größeren Geräten den besten Klang erzielt. Der Klang hängt von der Verarbeitungsqualität der Lautsprecher ab.

Gerade Musikliebhaber bevorzugen Standboxen. Ebenfalls der Stromverbrauch eines Lautsprechers spielt eine wichtige Rolle beim Kauf. 


Von Lautsprechern mit Kunststoffgehäuse sollte man Abstand nehmen, da diese den Klang des Lautsprechers nachteilig beeinflussen. Holz ist in dieser Hinsicht am besten. 

Welche technische Daten spielen eine Rolle?

Die Sinusleistung (Belastbarkeit) wird in Watt definiert. Auf den Maximalwert kommt es an.

  • Der Wert sollte so hoch sein wie der Wert vom Ausgabegerät.

Der Wirkungsgrad beschreibt die tatsächliche Lautstärke eines Lautsprechers in Dezibel.

  • Umso niedriger der Wirkungsgrad ist, desto größer sollte die Verstärkerleistung sein.

In der Einheit Ohm wird die Impedanz angegeben, diese zeigt, wie viel Energie der Verstärker aufbringen muss, damit der Lautsprecher Töne erzeugen kann.

  • Die Impendanz zwischen Lautsprecher und Verstärker sollte nahezu gleich sein.

Ein guter Lautsprecher sollte einen Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hertz abbilden können.

  • Es gibt passive und aktive Lautsprecher. Die aktiven Lautsprecher haben den Vorteil, dass sie keinen extra Verstärker benötigen und daher meistens besser abgestimmt sind.
  • Ein Lautsprecher besteht aus drei elementar wichtigen Bauteilen: Verbindungen, Antriebseinheit und Membran.

Welcher Lautsprecher fĂĽr was?

Ein PC-Lautsprecher zum Beispiel ist fĂĽr den Einsatz am Computer gedacht und ist nicht groĂź anders als ein normaler Lautsprecher.

Die Größe und Form sieht einem Computer gleich und die Anschlüsse sind natürlich mit solch einem kompatibel.

Zu den drahtlosen Lautsprechern zählt auch ein Bluetooth Lautsprecher, ein Bluetooth Lautsprecher eignet sich eher für den mobilen Einsatz, er ist deshalb auch sehr klein und platzsparend gehalten.

Die bessere drahtlose Variante sind WLAN-Lautsprecher, die Übertragungsqualität ist deutlich überzeugender als bei Bluetooth-Geräten.

FĂĽr eine Heimkinoanlage kommen im Regelfall Soundbars in Betracht.

Lautsprecher Hersteller

Die gängigsten Hersteller von Lautsprechern sind 

  • Bose
  • JVC
  • Philips
  • Sony
  • ARG
  • Bang & Olufsen
  • Sonos

 

  • Viele Hersteller bieten kostenlose Apps fĂĽr Smartphone oder Tablet an, um die drahtlosen Lautsprecher zu bedienen.
Infografik zum Lautsprecher, Erläuterung von Sinusleistung, Wirkungsgrad und Impedanz.