Pascow erklären in VISIONS 311 die Direktheit ihres neuen Albums
Mit ihrem neuen Album "Jade" verabschieden sich die Ex-Provinzpunks Pascow von "kryptischer Scheiße", wie sie selbst sagen. Wie es dazu kam, haben sie uns für eine große Geschichte in VISIONS 311 ausführlich berichtet. Angefangen hat die Veränderung für Pascow mit ihrem Vorgägeralbum "Diene der Party": Im Song "Lettre Noir" spricht ... mehr lesen
gefunden auf / Quelle: visions.deveröffentlicht am 31.01.2019